Kindergartenkinder erforschen Technik und Natur

Bei seiner 49. Sitzung am 12. November 2015 war der Landtagsausschuss für Soziales, Gesundheit, Krankenanstalten, Familien, Generationen und Frauen im Kindergarten Sonnenschein in Klagenfurt zu Gast. Im Zuge dessen wurde uns von den Pädagoginnen das MINT-Programm vorgestellt. 

Unter dem Kürzel MINT werden die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zusammengefasst. MINT soll das Interesse der Kinder für naturwissenschaftliche und technische Themen wecken und somit ihr Wissen, ihre Neugier und ihre Kreativität fördern. Dabei geht es nicht um das Auswendiglernen von Formeln oder um ein Training zur Handhabung von Maschinen. 


Vielmehr geht es darum, dass Kinder sich ein „Natur Wissen schaffen“. Wir wissen, dass alles, was die Kleinen spielerisch und voller Neugier fast nebenbei erlernen, ihnen später bei einer Weiterführung in der Grundschule zugute kommt. Und wer weiß, vielleicht wird so manch ein kleiner Entdecker der Ingenieur oder die Technikerin der Zukunft sein.  

Auf meinen SPÖ Antrag hin wollen wir das MINT-Programm künftig kärntenweit in die Kindergärten bringen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0